Gasvergleich kostenlos

Energie ist nicht nur Strom, auch Erdgas gehört zu den Posten, die viele Haushalte belasten. Da hier- ähnlich wie beim Strom – die Zahlungen in viele kleine Raten gestückelt werden, bleibt der tatsächliche Verbrauch meist im Dunkeln. Wirklich offensichtlich werden die Ausgaben allerdings im Zuge der Endabrechnung – wenn schwarz auf weiß feststeht, wieviel man als Gaskunde tatsächlich verbraucht hat.

Noch unangenehmer wird das Ganze, wenn man mit der Endabrechnung plötzlich eine Preiserhöhung in den Händen hält. Was beeinflusst überhaupt den Gaspreis? Generell wird der Preis in Grund- und Arbeitspreis unterschieden. Letzterer setzt sich unter anderem aus den Beschaffungskosten zusammen und Steuern, die der Staat einstreicht. Den Grundpreis legen dagegen die Versorger fest.

Gasvergleich: Damit aus teuer wieder günstig wird

Was für Strom gilt, lässt sich auch auf die Versorgung mit Gas anwenden – wer mit einem Gasvergleich die Preise zwischen Versorger und Konkurrenz vergleicht, kann teilweise erheblich sparen. Die Höhe der Einsparungen kann – je nach Region und Jahresverbrauch mehrere hundert Euro umfassen, der Gasvergleich lohnt sich also in jedem Fall. Allerdings sollten Sie als Verbraucher mehrere Punkte im Auge behalten. Dazu gehört unter anderem, dass der Gasvergleich nur der erste Schritt ist, um Potenziale aufzuzeigen. Und 2. kommt es auf die Vertragsbedingungen an.

Denn genau hier kann sich der eine oder andere Fallstrick verbergen, welcher unangenehme Überraschungen bereithält. Besonders gilt dies unter anderem für die Tatsache, dass einige Gaskunden regelmäßig übersehen, dass einige Verträge mit Vorkasse ausgestattet sind, andere wiederum eine lange Laufzeit beinhalten. Und noch ein Punkt wird zunehmend wichtiger – die Quelle für das Gas.

Mehr und mehr Verbraucher suchen im Gasvergleich nach Biogas. Wer sein ökologisches Gewissen beruhigen will, sollte im Gasvergleich sehr genau hinschauen, aus welcher Quelle der Versorger den Rohstoff Gas bezieht. Tipp: Die beste Methode, um für den Gasvergleich den Verbrauch pro Jahr zu ermitteln, ist der Blick in die Abrechnungen das alten Gasversorgers. Ansonsten lässt sich der durchschnittliche Verbrauch über die Wohnfläche näherungsweise für den Gasvergleich schätzen.

0.00 avg. rating (0% score) - 0 votes